Garten- und Landschaftsbau

     


           

Öffentliche Auftraggeber 

 

Das Arbeitsgebiet für öffentliche Auftraggeber ist sehr weit gefächert.
Von der  

 - Pflanzung von Straßenbäumen über die
 - Herstellung der gesamten Aussenanlagen von Schulen, Behörden, alten-
    und behindertengerechten Wohnanlagen erstreckt es sich bis hin zur

 - Gestaltung öffentlicher Plätze. 

 

Städtische Räume schön und funktionell gut ausnutzbar zu bauen ist nicht einfach, jedoch haben wir unser "know-how" schon viele Male bewiesen. 

Eine Auswahl von unseren Großprojekten der letzen Jahre finden Sie in der Bildergalerie...

Bildergalerie

Baujahr 2016



 

Baujahr 2015  

BV: Katholische Kirche St. Josef, Hanau

 

Neugestaltung des Kirchenvorplatzes mit behindertem gerechten Zugang, Großformatplatten, Fertigbetonelementen für die Randeinfassung, Fahnenmaste und Geländer, Pflanzarbeiten 

Katholische Kirche St. Josef


1  

 

 

Baujahr 2014    

Otto Dönges Schule, Nidda


Der Schulhof der Otto-Dönges-Schule in Nidda war nicht mehr als eine triste Asphaltwüste mit einigen Spielgeräten.Die Asphaltfläche wurde aufgebrochen und durch unterschiedliches Pflaster, Holzschnitzel und wassergebundene Wegedecke ersetzt. Geplant ist ein Erlebnispfad mit Flächen aus Natur-und Keramiksteinen,  durch die neu angelegte Pflanzflächen führen, vorbei an einem Sandsee und Sitzgelegenheiten aus Natursteinblöcken.
Neuer Treffpunkt ist die jetzt die kreisförmig angelegte Piazza  

 

 


Bildergalerie

 

 

BV: Haus am Lindenplatz, Niederdorfelden

Erd- und Entwässerungsarbeiten, Pflaster- und Palttenarbeiten, Gabionen, Ausstattungsgegenstände und Spielgeräte, Natursteine, behindertengereichte Zugänge, Zaunarbeiten, Bepflanzung, Fertigrasen, Pflege 

 

Haus am Lindenplatz


 Baujahr 2013

BV: Amphitheater Hanau, Stadt Hanau, Immobilien- und Baumanagement

Pflasterzeilen (Naturstein), beschichteter Asphalt, wassergebundene Wegedecke, Bepflanzung, Pflege

 

BV: Erweiterung der Kita Dammstraße, Hanau

Kathinka Platzhoff Stiftung

Pflasterarbeiten, große Holzterrassen, Einzäunung, Rasenanlage, Bepflanzung, Treppen und behindertengerechte Zugänge 


1  

 

 

 

BV: Offenes Schöntal, 2. BA, Stadt Aschaffenburg

Pflasterarbeiten, wassergebundene Wegedecke, Sitzsteine, Ausstattung, Rasenanlage, Pflege, Pflanzung im Herbst 2013

Offenes Schöntal


BV: Fasanerie, Frankfurt   

Die Maßnahme gliedert sich in mehrere Bereiche:

Der erste Bereich sind die Herstellung der Aussenanlagen der
sogenannten Wildkammer. Hier ist der Verkaufsladen des Forstes
untergebracht. Herzustellen sind der Vorplatz des Ladens, die Zuwegung
zwischen Personaleingang und Parkplatz, der Parkplatz und die
Vegetationsflächen um das Gebäude.

Der zweite Bereich ist die Aufweitung des Zugangs zum Stadtwaldhaus zu
einer Platzfläche. Dazu werden Teile der vorhandenen Vegetationsflächen
befestigt, dazwischen werden einzelne Bäume in herzustellenden Beeten
erhalten, die Unterplanzung wird mit Stauden ergänzt.
Der Vorplatz zum Verwaltungsgebäude wird ebenfalls leicht umgestaltet
und bekommt einen neuen Pflasterbelag.
Mittig im bestehenden wassergebundenen Weg zur Jagdhütte wird ein 1 m
breiter Streifen mit Pflaster befestigt.
Gegenüber der Platzfläche entsteht ein Ausweichparkplatz.
Die verbindende Platzfläche zwischen Wildkammer und Stadtwaldhaus ist
teilweise asphaltiert, bzw. besteht aus wassergebundener Wegedecke.
Hier wird die komplette Fläche neu befestigt.

Im dritten Baubereich entsteht ein Besucherparkplatz für 8 PKW. Die
Fläche befindet sich unmittelbar hinter dem Eingangstor auf der linken
Seite. Notwendige Fällungen führt der Forst vorab aus.


Wegebeläge

Die Flächen des Fahrweges und der Lieferrampe zur Wildkammer, werden mit
einem Betonpflasterstein im Fischgrätverband / Ellenbogenverband belegt
(Festlegung je nach örtlichem Verlauf der Begrenzungen).
Alle anderen Pflasterflächen werden in Natursteinpflaster hergestellt,
Bettung und Verfugung in Splitt:
Eingang zur Wildkammer und Platzfläche mit Porphyr-Kleinpflaster in
Segmentbögen,
Bedienstetenparkplatz mit Basaltgroßpflaster in Reihen
mit Splittverfugung,
Ausweichparkplatz mit Basaltgroßpflaster in Reihen mit Rasenfuge.
Die Wegeflächen sind alle mit Herstellung der Tragschicht.

Wassergebundene Decke an der Wildkammer mit Wegeeinfassung aus
Basalt-Kleinpflaster und auf dem Besucherparkplatz ohne Einfassung.

Einfassung aus Basaltgroßpflaster als Läuferschicht um die
Betonpflasterfläche und um die Abschnitte der Platzfläche.